(Ein Beitrag von Christian Bemmerl)

Dienstag, 1. August, 2017, 19 Uhr, Wahlenstraße 17 in Regensburg, Pop-up Raum im Degginger: Trotz hochsommerlicher Temperaturen wollten sich rund 50 Interessierte die Eröffnung der neuen Kunstausstellung der Projektgruppe CampusAsylART nicht entgehen lassen. Den Organisatoren und zugleich Ausstellern, Sarah Kungl, Thomas Plecher und Brouz Ali konnte man die Freude an ihren strahlenden Gesichtern regelrecht ablesen. Wie Sarah, die gerade eine Ausbildung zur Bühnenmalerin am hiesigen Stadttheater absolviert, in ihrer Begrüßung betonte, bildet die Ausstellung einen Querschnitt von dem, was die Kunstgruppe das ganze Jahr über in ihrem Atelier in der Alten Mälze fabriziert.

So decken alleine die Arbeiten von Thomas ein breites Spektrum des Kunsthandwerks ab. Er stellt Monotypien, Werke in besonderer Drucktechnik aus, aber auch Malereien auf Leinwand. Für das breite Potpourri spricht auch, dass das Thema Flucht präsent ist. So stammt ein Bild zu diesem Thema von Sarah. Es zeigt eine Frau, die ihre Hände vor das Gesicht hält und den Betrachter vor die Frage stellt, ob die Frau weint oder lacht. Gefühle, die jeden Menschen betreffen. Dabei bringt gerade das Hin und Her dieses Bildes zum Ausdruck, was viele Menschen auf ihrer Flucht, oder ihrem Weg in ein neues Leben beschäftigt. Auch die beiden Werke von Brouz, der aus Syrien stammt, fügen sich in dieses Bild und lassen viel Spielraum, um nachzudenken. Besonders das Werk mit den vielen Gesichtern konfrontiert seinen Betrachter mit existentiellen Fragen.

Gerahmt wurde die Eröffnung musikalisch von der Gruppe Luisa Funkenstein und der Singer-and-Songwriterin Josie Malegria. Auch für das leibliche Wohl war dank eines Buffets mit vegetarischen Speisen, welches die Kochgruppe von Campusasyl zauberte, bestens gesorgt.

Die Ausstellung geht noch bis zum 12. August und ist täglich, außer sonntags, von 11 bis 19 Uhr zugänglich. Das Team der Kunstgruppe freut sich zudem, wie Mitorganisatorin Alisa betont, immer über neue Leute, die mitmachen möchten. Treffen finden sonntags von 15-18 Uhr im Atelier in der Alten Mälze statt und einmal monatlich im W1. Näheres hierzu unter kunst@campus-asyl.de oder auf Facebook unter „CampusAsylART“.

 

 

 



07.08.2017 12:42,
Kategorisiert in:



Newsletter-Anmeldung