Bis Geflüchtete Zugang zu einem offiziellen Sprachkurs erhalten, vergeht oft viel Zeit. Um ein Erlernen der deutschen Sprache ab dem ersten Tag in Regensburg zu ermöglichen, wurde deshalb der Deutsch-Crashkurs in der Erstaufnahmeeinrichtung geschaffen.

Die Freiwilligen des Projekts haben zwölf Lektionen selbst erarbeitet, mittels derer dreimal wöchentlich ein Grundwortschatz und einfache Kommunikationsbausteine vermittelt werden. Diese voneinander unabhängigen Lektionen werden von kleinen Lehrer-Teams unterrichtet.

Unterrichten kann jeder, die Fachrichtung oder Ausbildung spielen keine Rolle. Das Projekt freut sich über Interessierte aus allen Fakultäten, Berufs- und Lebensbereichen! Unbedingte Voraussetzungen sind aber Geduld, Einfühlungsvermögen, Improvisationsfähigkeit und die Bereitschaft, sich mit Händen und Füßen zu verständigen.

Falls ihr Interesse habt, schreibt einfach an deutsch-crashkurs@campus-asyl.de und vereinbart einen ersten Schnupper-Termin im Projekt.

 

Näheres zum Ablauf des Projekts findet ihr auch in einem Blog-Beitrag vom Juni diesen Jahres.



21.12.2017 14:28,
Kategorisiert in:



Newsletter-Anmeldung