Seit Sommer 2019 ist CampusAsyl ein Teilprojekt des bayerischen FiBA-Netzwerks (FiBA steht für „Flüchtlinge in Beruf und Ausbildung“) und seitdem bietet Sophia für die Bewohner*innen im AnkER-Zentrum aber auch allen anderen Personen mit Fluchterfahrung in der Oberpfalz mit einer halben Stelle Arbeitsmarktintegrationsberatung. Wir freuen uns riesig, dass das Bundesministerium für Arbeit und Soziales das FiBA Netzwerk nicht nur bis Ende 2021 verlängert hat, sondern zusätzlich das Teilprojekt CampusAsyl innerhalb des Netzwerks verdoppelt wurde. Ab Januar wird dadurch aus der halben Stelle eine ganze!

Das Ziel der zusätzlichen halben Stelle ist es, zusätzlich zum AnkER-Zentrum in Regensburg als weiteren Schwerpunkt auch Personen in anderen bayrischen AnkER-Zentren zu erreichen, insbesondere in sogenannten AnkER Dependancen die isolierter liegen und in denen die Bewohner*innen weniger Zugang zu Beratung und Informationen haben. Damit kann CampusAsyl sich mit weiteren Partnern in ganz Bayern vernetzen und wir unterstützen Personen deren Startbedingungen in Deutschland besonders schwierig sind.

Für AnkER Bewohner*innen geht es häufig erst einmal um eine allgemeine Orientierung und die Frage, welche Chancen sie auf dem deutschen Arbeitsmarkt und im Bildungssystem haben. Insbesondere möchten sie wissen, welche Rechte und Möglichkeiten aber leider auch welche massiven Einschränkungen wie beispielsweise Arbeitsverbote es gibt. Gleichzeitig können aber auch Perspektiven wie die langen Wege zur Aufenthaltserlaubnis über Ausbildungen entwickelt werden. Nur mit diesem Wissen und realistischen Einschätzungen können die Betroffenen für sich selbst Zukunftsperspektiven entwickeln und trotz der oft sehr schwierigen Situation im AnkER-Zentrum ihr Leben selbst in die Hand nehmen.

Somit geht es in der Arbeitsmarktintegrationsberatung darum, deutlich zu machen, welche Fähigkeiten die Personen mitbringen und dann um konkrete Fragen, wie die Vermittlung in Deutschkurse, aber auch in ehrenamtliche Tätigkeiten, um Fragen der Zeugnisanerkennung bis hin zum konkreten Bewerbungstraining bis die Personen ihre persönlichen Ziele erreicht haben.

Wer Fragen zur Arbeitsmarktintegration hat, kann sich also weiter bei Sophia melden und ab Januar kommt die Antwort, dann auch noch schneller als bisher 😉

Kontakt: sophia.neidhardt@campus-asyl.de, Telefon: 0941 5680 4009, WhatsApp: 0176 36317901



22.12.2020 15:38,
Kategorisiert in:



Newsletter-Anmeldung



Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Projekten, Aktivitäten und unserem Verein. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf und zur Protokollierung erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen