Es ist geschafft! Selbstsicher fahren die Teilnehmerinnen des ersten Anfänger-Fahrradkurses für Frauen über das Gelände der Prinz-Leopold-Kaserne (PLK). Denkt man an die erste Stunde zurück, ist das eine großartige Entwicklung, die die Frauen in nur 6 Wochen nach 12 Trainingseinheiten gemeistert haben.

Doch nochmal zurück zum Anfang: Die Nachfrage das Fahrradfahren zu lernen war groß und es waren auch schnell einige ehrenamtliche daran interessiert, dieses neue Projekt zum Leben zu erwecken. Mit dem Gelände der blickgeschützten PLK und einigen Fahrrad- und Helmspenden stand uns die perfekte Location sowie das benötigte Material zur Verfügung. Somit konnte es losgehen.

Anfangs stand das Kennenlernen im Vordergrund, denn nur wenn eine gute Vertrauensbasis zwischen Trainerinnen und Teilnehmerinnen besteht, ist eine gute Hilfestellung gewährleistet.

Mit Gleichgewichtsübungen tasteten die Teilnehmerinnen sich langsam an das wackelige Fahrradfahren heran. Und ging es dann sofort auf die Pedale? Nein! Diese wurden erst einmal abgeschraubt und das Fahrrad zu einem Laufrad umfunktioniert. So konnten die Frauen sich langsam an Lenker, Bremse und an die nötige Balance gewöhnen. Ganz besonders war die Stunde, als die Pedale wieder angeschraubt wurden und die ersten Meter ohne die Füße auf dem Boden auf dem Fahrrad zurückgelegt wurden.

Der Stolz der Teilnehmerinnen, nun tatsächlich eigenständig auf einem Fahrrad fahren zu können, war ihnen ins Gesicht geschrieben. Dank der vertrauensvollen Atmosphäre zwischen Trainerinnen und Teilnehmerinnen fanden wir schnell das passende Programm für jeden Sportlichkeitstyp. Mit viel Spiel und Spaß stärkten wir nicht nur die Fahrtüchtigkeit der Teilnehmerinnen, sondern konnten auch sehen, wie sich wunderbare Beziehungen zwischen verschiedensten Kulturen und Herkunftsländern bildeten.

Und gab es einmal einen Sturz, halfen die Frauen sich gegenseitig ruck-zuck wieder auf und gaben sich Mut, sich der Herausforderung des Radfahrens wieder zu stellen. Mit Geduld, Durchhaltevermögen und wunderbaren helfenden Händen, gelang es zuletzt dann doch noch allen regelmäßig kommenden Teilnehmerinnen selbstsicher zu radeln.

Wir danken wärmstens für die wunderschöne herzliche und frohgesinnte Atmosphäre, die wir in den letzten 6 Wochen mit allen Frauen erleben durften und freuen uns sehr, diese schöne Zeit mit einer kleinen gemeinsamen Radtour und einem köstlichen Abschieds-Picknick abschließen zu können.

Wir freuen uns auch schon sehr auf zukünftige Fahrradkurse und sind weiterhin dankbar für ehrenamtliche Trainerinnen sowie gespendete Räder und Helme.

Mehr zum Projekt findet ihr hier.

Wir freuen uns über euer Interesse. Schreibt uns einfach unter fahrradkurs@campus-asyl.de.

Bis bald, eure Lena, Michaela und Chrisi!



27.08.2021 14:49,
Kategorisiert in: ,



Newsletter-Anmeldung



Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Projekten, Aktivitäten und unserem Verein. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf und zur Protokollierung erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen