CampusAsyl beteiligt sich federführend an bayernweiten online Workshops für Frauen in leichtem Englisch zu den Themen bayerisches/deutsche Bildungssystem, Ausbildung und Arbeit, die im Rahmen vom FiBA 2 Netzwerk organisiert werden.

Im Herbst 2020 wurde von der FiBA 2 Netzwerkkoordination in München in Zusammenarbeit mit dem Paritätischen ein erster Pilotversuch eines digitalen online Workshops durchgeführt. Da der Pilot sehr erfolgreich war, gab es bereits im Februar einen ebenfalls erfolgreichen Vertiefungsworkshop und im März/April findet nun eine weiter Wiederholung in Kooperation mit den FiBA Teilprojekten in Landshut und Nürnberg statt.

Die Zielgruppe für diese Workshops sind geflüchtete Frauen in Unterkünften in ganz Bayern, die meinst noch geringe Deutschkenntnisse haben, aber häufig, insbesondere Frauen aus afrikanischen Ländern, Englisch sprechen. Alles, was die Frauen dafür brauchen ist ein Smartphone. Bei Bedarf bekommen sie vor Workshopbeginn eine individuelle Einführung in das Onlinetool „Zoom“. An jedem Workshopabend gibt es eine Referent*in, die den Teilnehmerinnen konkrete Informationen zu einem bestimmten Thema gibt. Mal geht es generell um den Aufbau des bayerischen Bildungssystem, mal darum was eine Ausbildung oder was ein Minijob ist, oder auch welche allgemeinen Rechte und Pflichten ein/e Arbeitnehmer*in in Deutschland hat. Die Präsentationen der Referent*innen werden den Teilnehmerinnen vorher per Post in Papierform zugeschickt, so dass sie dem Workshop auch dann gut folgen können, wenn sie nur über einen kleinen Smartphone Bildschirm verfügen. Besonders wichtig ist auch, dass es immer viel Raum für Fragen gibt und dies nicht nur im Anschluss und während der Präsentationen, sondern dass zusätzlich ganze Frageabenden eingeplant sind.

Die Idee zu diesem online Workshopformat ist unter den aktuellen Pandemiebedingungen entstanden. Wir sehen aber auch jenseits der Pandemie viele Vorteile, so dass auch wenn wieder mehr Präsenzveranstaltungen möglich sein werden, dieses Format fortgeführt werden soll. Wir erreichen mit diesem Format Frauen in ganz Bayern, von Frauen in AnkER-Dependancen in München bis zu Frauen in kleinen Gemeinschaftsunterkünften auf dem Land, wo es allgemein weniger Beratungsangebote gibt. Vor allem für Frauen mit Kindern ist es ebenfalls sehr bequem einfach von ihrem Zimmer aus teilnehmen zu können, ohne sich um die Kinderbetreuung Gedanken zu machen und ohne, dass sie mit vielleicht mehreren Kindern mit öffentlichen Verkehrsmitteln weitere Strecken zu einem Workshoport in Kauf nehmen müssten.

Der aktuelle Workshop ist schon ausgebucht, wer aber weitere Infos zu diesem neuen Workshopformat wünscht oder informiert werden möchte, wenn wir Teilnehmerinnen für eine neue Runde im Sommer suchen, kann sich gerne an Sophia wenden: sophia.neidhardt@campus-asyl.de

Das Projekt „FiBA 2 – Flüchtlinge in Beruf und Ausbildung“ wird im Rahmen der ESF Integrationsrichtlinie Bund im Handlungsschwerpunkt „Integration von Asylbewerber/-innen und Flüchtlingen (IvAF)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.



25.03.2021 10:55,
Kategorisiert in:



Newsletter-Anmeldung



Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Projekten, Aktivitäten und unserem Verein. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf und zur Protokollierung erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen