Was ist das Ziel des Projekts?

Wir glauben an das Fahrrad als wichtiges Instrument für Freiheit und Mobilität. Daher wollen wir den Bewohnern der Gemeinschaftsunterküfte helfen, ihre oft alten und defekten Fahrräder wieder flott zu bekommen. Neben der Notwendigkeit von verkehrstüchtigen Fahrrädern liegt der Schwerpunkt dabei auch auf dem Spaß am Basteln und dem nötigen Know-how über Fahrräder.  

 

Wie läuft das Projekt ab?

Wir öffnen aktuell jeden Donnerstag zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr mal in der Zeißstraße, mal in der Guerickestraße unsere Werkzeugkiste, um mit Jung und Alt Fahrräder zu reparieren. Gemeinsam suchen wir mit den Teilnehmern nach den Problemen am Bike. Ein platter Reifen und andere kleine Pannen können dabei meist schnell mit dem bereitstehenden Werkzeug behoben werden. Für größere Defekte können wir manchmal auch nur mit einer provisorischen Lösung oder einer Einkaufsempfehlung weiterhelfen.  

 

Wer kann am Projekt teilnehmen?

Alle Geflüchteten mit einem defekten Fahrrad. 

Außerdem suchen wir immer auch nach weiteren Freiwilligen, die Spaß und Interesse an Fahrrädern haben. Dabei musst du kein Fahrrad-Spezialist sein. 

 

Wie oft findet das Projekt statt?

Die Projekt-Termine sind: 

  • Donnerstag: 17:30 – 20:00 im Innenhof der jeweiligen Unterkunft 

 

 Kontakt

Wenn du: 

  •  Interesse an einer Mitarbeit im Projekt hast 
  • oder ein altes Fahrrad zu verschenken hast 
  • oder eine andere Frage (z.B. zum nächsten Termin) hast 

schreib einfach an Florian unter fahrradwerkstatt@campus-asyl.de.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen