Was ist das Ziel des Projekts?

Wir unterstützen geflüchtete Frauen dabei, ihre Talente weiter zu entfalten und im Austausch und Support mit anderen Frauen gemeinsam noch stärker zu werden, für ein gutes und aktives Leben in Deutschland. Das Projekt fördert die Interkulturellen Kompetenzen und Empowerment von Frauen und schafft dafür einen Safe Space.

 

Wie läuft das Projekt ab?

In mehreren aufeinanderfolgenden Kursen werden wir uns immer einem Schwerpunkt widmen.

Der erste Kurs fand von November 2019 bis Februar 2020 zum Thema „Frauen und Empowerment“ statt.

Der zweite Kurs startet am 22. April 2020 und läuft bis Ende Juli zum Thema “Frau und Beruf”.

In einer Gruppe von max. 15 Frauen treffen wir uns einmal in der Woche. Wir laden Referent*innen ein, diskutieren miteinander, sind kreativ und entwickeln neue Perspektiven. Jede Teilnehmerin wird darin unterstützt ihre persönlichen Kompetenzen für einen erfolgreichen Weg in Deutschland weiter zu entwickeln. Die gemeinsame Kurssprache ist Deutsch. Am Ende erhalten alle Teilnehmerinnen ein Zertifikat.

 

Wer kann am Projekt teilnehmen?

Alle Frauen mit Fluchtgeschichte, die eine Bleibeperspektive in Deutschland haben.

Wie oft findet das Projekt statt?

Der zweite Kurs startet am 22. April 2020 und läuft bis Ende Juli. Wir treffen uns einmal die Woche (10 Treffen insgesamt).

Kontakt

Wenn du Interesse am Projekt oder eine Frage hast, melde dich bei der Projektkoordinatorin Mai Hamza unter mai.hamza@campus-asyl.de oder mobil: 0176/55227611

 

 

                   


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen