Was ist das Ziel des Projekts?

Viele geflüchtete Kinder leiden unter der ungewohnten Umgebung, den Eindrücken ihrer Flucht und ihrer Vergangenheit im Heimatland. Wir können ihnen einen Raum für Freiheit bieten und dabei ihr Vertrauen ein Stück weit zurückholen.

 

Wie läuft das Projekt ab?

Wir malen und basteln mit den Kindern, machen Sport, musizieren, lernen gemeinsam und spielen neue Spiele, die uns die Kinder mit Händen und Füßen beibringen. Oft finden wir uns in Kleingruppen zusammen, die dann an einer Sache arbeiten oder spielen. Auf diese Weise können wir auch einzelnen Kindern länger unsere Aufmerksamkeit schenken, wenn sie das Bedürfnis nach einer schützenden Hand haben.

Aktuell bieten wir die Kinderbetreuung einmal wöchentlich in der Gemeinschaftsunterkunft (GU) Guerickestraße/Zeißstraße und einmal wöchentlich in der GU Dieselstraße an.

Wer kann am Projekt teilnehmen?

Wir suchen laufend neue Freiwillige, die uns regelmäßig bei der Kinderbetreuung unterstützen oder organisatorische Aufgaben übernehmen. Vorerfahrung ist nicht erforderlich, aber du solltest Spaß am Umgang mit Kindern haben! Immer am Dienstag habt ihr die Möglichkeit zum Schnuppern im Projekt.

Aktuell suchen wir zusätzlich neue Freiwillige vor allem für die Vormittags-Termine!

 

Wie oft findet das Projekt statt?

Die Projekt-Termine sind:

  • Dienstag: 17:00 – 19:00
  • Donnerstag: 10:00 – 11:30

Eine weitere Kinderbetreuung am Freitag Vormittag ist geplant!

Kontakt

Wenn du Interesse an einer Mitarbeit im Projekt oder eine Frage hast, schreib einfach an Fränze Weber unter kinderbetreuung@campus-asyl.de


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen