Was ist das Ziel des Projekts?

Nicht wenige Geflüchtete bei CampusAsyl verfügen über einen höheren Bildungsabschluss und möchten ihre Fähigkeiten weiter entfalten und sich mit dem erworbenen Wissen und ihren Kompetenzen in unsere Gesellschaft einbringen. Viele streben daher auch ein Studium an der Universität oder der OTH Regensburg an, befinden sich in studienvorbereitenden Deutschkursen oder haben das Studium bereits begonnen.

CampusAsyl möchte den Geflüchteten den Einstieg erleichtern und sie auch während ihres Studiums begleiten.  Im Projekt sollen Menschen mit und ohne Fluchthintergrund die Möglichkeit bekommen, sich in ungezwungener Atmosphäre zu begegnen, auf Augenhöhe auszutauschen und Freundschaften entstehen zu lassen.

Wie läuft das Projekt ab?

Das Projekt startet jedes Semester neu. Die Anmeldephase beginnt meist 6 Wochen vor Semesterbeginn und geht bis in die erste Woche des Semesters.

In der ersten oder zweiten Semesterwoche findet an einem Samstag die Auftaktveranstaltung statt. Diese besteht aus einem Workshop am Vormittag und genügend Zeit zum Kennenlernen am Nachmittag. Hier werden außerdem die Kleingruppen gebildet, die aus 6-8 Personen bestehen und sich während des Semesters begleiten sollen. Diese Kleingruppe plant außerdem eine Veranstaltung für alle Teilnehmenden des Projekts. In den vergangenen Semestern waren wir beispielsweise bowlen, Schlittschuhlaufen, bouldern, haben gemeinsam mit einem Kochworkshop das Fasten gebrochen, ein Weihnachtswichteln und eine Spieleolympiade veranstaltet und noch viel mehr!

Diese Aufgaben hast du als Teilnehmer/in:

  • wöchentlicher Kontakt mit den anderen Teilnehmenden, sowie
  • regelmäßige Treffen in der Kleingruppe
  • regelmäßige Teilnahme an den Treffen für alle
  • in der Kleingruppe: Planung einer Aktivität für alle Teilnehmenden des Projekts
  • Teilnahme an einem Reflektionsgespräch mit Anna & Theresa zum Ende des Semesters
  • sofern erwünscht: Unterstützung von Studierenden mit Fluchthintergrund in Fragen rund um’s Studium/studentische Lebens

Wer kann am Projekt teilnehmen?

Wir suchen kontaktfreudige Studierende mit und ohne Fluchthintergrund, die zuverlässig sind und Lust darauf haben, neue Leute kennenlernen.

Die Anmeldung für das Wintersemester 2019/20 ist abgeschlossen. Für das Sommersemester kannst Du Dich voraussichtlich ab Mitte März anmelden. Der Link wird dann hier zu finden sein.

Wie oft findet das Projekt statt?

Nach dem Kennenlernen treffen wir uns ca. zweimal pro Monat zu gemeinsamen spannenden Aktionen, die teilweise von den Teilnehmenden und teilweise von den Projektkoordinatorinnen geplant werden. Die Kosten werden in der Regel übernommen; die Teilnahme an den gemeinsamen Veranstaltungen ist meist kostenlos. Innerhalb der Kleingruppen sollte der Kontakt öfter bestehen – idealerweise auch über das Semester hinaus!

Kontakt

Bei Fragen schreib an Anna-Maria Kokolo und Theresa Märkl unter mentoring@campus-asyl.de oder kontaktiere uns auf Facebook.

Unser Büro findest du im Hochschulseelsorgeraum, im Studierendenhaus (Untergeschoss) an der OTH (Wegbeschreibung).

Die Sprechzeiten während der Semesterferien finden nach Absprache statt. 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen