Bildungsprogramm Archiv



Bildungsprogramm 2021

 

Workshop Musikpädagogik

***aufgrund der aktuellen Pandemielage leider ins Frühjahr verschoben***

Das Musikprojekt von CampusAsyl lädt herzlich zu einem Workshop mit der Musikpädagogin Michaela Paller ein. Der Workshop wird viel über das Musikmachen mit Kindern verschiedenen Alters vermitteln und anschließend Gelegenheit bieten, die Kenntnisse direkt im AnkER-Zentrum Regensburg praktisch umsetzen. Nähere Infos folgen.

 

27. November: Workshop „Einführung in die Grundlagen der Kinderbetreuung“

Der Workshop richtet sich vor allem an Teilnehmer*innen von CampusAsyl-Gruppen, die in verschiedenen Projekten in der Kinderbetreuung mitarbeiten, steht aber auch allen Interessierten in- und außerhalb des Vereins offen. Weiterlesen

 

26. November: Workshop „Zugang zu Arbeit und Ausbildung für Geflüchtete“

Wie kann man Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung im Bereich Arbeit und Ausbildung unterstützen und welche Möglichkeiten und Grenzen gibt es? Weiterlesen

 

20. November: Workshop „Basis-Schulung“

Dieses Seminar richtet sich an alle, die neu bei CampusAsyl sind oder die gerne mehr über unseren Verein und die Hintergründe unserer Arbeit erfahren möchten. Mitmachen können alle Projektteilnehmer*innen und jede*r, der/die es vielleicht werden will ! Weiterlesen

 

28. Oktober: Lesung und Diskussion „Echte Helden, falsche Helden. Was Demokratien gegen Populismus stark macht“

Wir alle sehnen uns nach Helden und suchen sie in verschiedenen Bereichen, etwa im Sport, in der Musik oder auf Instagram. Aber mahnt unsere Geschichte uns nicht zu einer tiefen Skepsis gegenüber charismatischen Leitfiguren, denen wir blind vertrauen – ganz besonders, wenn es um Politik geht? Weiterlesen

 

23. Oktober: Workshop „Deutschförderung“

Die Schulung richtet sich vor allem an Teilnehmer*innen von CampusAsyl-Gruppen, die Deutschförderung betreiben und Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen beim Deutsch-Lernen helfen. Der Workshop steht aber auch Menschen aus anderen CampusAsyl-Gruppen sowie Gästen von außerhalb des Vereins offen. Weiterlesen

 

22. Oktober: Workshop „Zugang zu Arbeit und Ausbildung für Geflüchtete“

Wie kann man Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung im Bereich Arbeit und Ausbildung unterstützen und welche Möglichkeiten und Grenzen gibt es? Weiterlesen

 

21. September: Workshop „Arbeitnehmerrechte“ für Geflüchtete

Der Workshop richtet sich an geflüchtete Menschen, die schon eine Arbeit haben, eine Arbeit suchen oder eine Ausbildung machen und die erfahren wollen, welche Rechte sie bei der Arbeit in Deutschland haben. Weiterlesen

 

15. Mai: Online-Workshop „Basis-Schulung“

***ausgebucht***

Dieses Seminar richtet sich an alle, die neu bei CampusAsyl sind oder die gerne mehr über unseren Verein und die Hintergründe unserer Arbeit erfahren möchten. Mitmachen können alle Projektteilnehmer*innen und jede*r, der/die es vielleicht werden will ! Weiterlesen

 

06. Mai: Online-Workshop „Antiziganismus – dem Rassismus gegen Sinti und Roma entgegentreten!“

***ausgebucht***

Antiziganismus bezeichnet die spezifische Form des Rassismus gegenüber Sinti und Roma. Anfangs religiös geprägt erlangte der Antiziganismus im Laufe der Geschichte vor allem eine ordnungspolitische Funktion. Im Nationalsozialismus radikalisierte er sich zum Völkermord. Nach 1945 wurde die Stigmatisierung und Ausgrenzung von Sinti und Roma institutionell und gesellschaftlich fortgeführt. In dem Workshop wollen wir uns reflexiv mit Antiziganismus auseinander setzen.  Dabei soll auch über die Geschichte und Gegenwart von Sinti und Roma in Deutschland informiert werden. Weiterlesen

 

14. April: Online-Workshop „Ideologie, Strategie und Akteure der extremen Rechten in der Region“

***ausgebucht***

Springerstiefel, Glatze und Bomberjacke? – Betrachtet man die gegenwärtige rechtsextreme Szene sind diese klischeehaften Erkennungsmerkmale bereits lange überholt. Die rechte Szene ist im Wandel und wird immer moderner. Weiterlesen

 

07. April: Online-Workshop „Argumentationstraining gegen rechte Parolen“

***ausgebucht***

Bereits zum fünften Mal bieten wir dieses Seminar an. Die meisten von uns kennen Gespräche mit  Nachbar*innen, in der Arbeit, im Verein oder auf Familienfesten: die Stimmung ist eigentlich gut und heiter. Dann horcht man plötzlich auf: Wurde das gerade wirklich gesagt? „Die wollen sich ja nicht integrieren“, „Die Flüchtlinge haben alle teure Markenklamotten und Smartphones“ und überhaupt „Man traut sich ja kaum noch auf die Straße!“. Das verschlägt einem häufig die Sprache. Oft im Nachhinein kommen die Überlegungen: Warum habe ich nicht eingegriffen? Was hätte ich sagen können? Hätte ich etwas erwidern können? Warum hat mich die Situation so sprachlos gemacht? Weiterlesen

 

20. März: Online-Workshop „Was ist Diskriminierung? Und was tue ich, wenn…“

***ausgebucht***

Diskriminierung und Rassismus sowie die Konsequenzen werden alltagsnah als gesellschaftliche Phänomene und demokratierelevante Kategorien vermittelt. Übungen und eine an den Teilnehmenden orientierte Workshop-Gestaltung zielen darauf, individuelle Analysefähigkeiten in Bezug aus Diskriminierung und Rassismus zu stärken sowie die Teilnehmenden bei der Reflexion und Entwicklung von Handlungsmöglichkeiten gegen Diskriminierung (im Alltag) zu unterstützen.Weiterlesen

 

04. März: Online-Workshop „Argumentationstraining gegen rechte Parolen“

***ausgebucht***

Bereits zum vierten Mal bieten wir dieses Seminar an. Die meisten von uns kennen Gespräche mit  Nachbar*innen, in der Arbeit, im Verein oder auf Familienfesten: die Stimmung ist eigentlich gut und heiter. Dann horcht man plötzlich auf: Wurde das gerade wirklich gesagt? „Die wollen sich ja nicht integrieren“, „Die Flüchtlinge haben alle teure Markenklamotten und Smartphones“ und überhaupt „Man traut sich ja kaum noch auf die Straße!“. Das verschlägt einem häufig die Sprache. Oft im Nachhinein kommen die Überlegungen: Warum habe ich nicht eingegriffen? Was hätte ich sagen können? Hätte ich etwas erwidern können? Warum hat mich die Situation so sprachlos gemacht? Weiterlesen

 

Bildungsprogramm 2020

 

03. Oktober: Workshop „Rassismus-Sensibilisierung“

Der Workshop mit Hamado Dipama sensibilisiert Teilnehmer*innen für Wirkmechanismen von Rassismus und anderen Arten gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und die eigene Involviertheit in Machtstrukturen. Neben Aktivitäten zur Selbsterfahrung ist Raum für das Teilen und Anerkennen von Diskriminierungserfahrungen sowie die Erarbeitung von Handlungsperspektiven, z.B. Strategien der Solidarisierung und die Herstellung machtsensibler Beteiligungsstrukturen. Weiterlesen

 

27. September: CampusAsyl Info-Radtour

Wir starten im Stadtzentrum und fahren zu verschiedenen Asylunterkünften im Regensburger Stadtosten. An den einzelnen Stationen informieren wir über das Asylverfahren und Unterbringungsformen, kommen ins Gespräch und schließen mit Infos über CampusAsyl und Möglichkeiten des Engagements ab. Weiterlesen

 

18. Juli: Workshop „Arbeitserlaubnisse und Arbeitsverbote „

Wer von den Geflüchteten darf arbeiten, wer darf nicht arbeiten und wo lohnt es sich, für die Arbeitserlaubnis zu kämpfen? Wie kann ich den Kampf gewinnen?

In diesem Workshop werden die Grundlagen der verschiedenen Stadien nach einem Asylantrag (Dublin, Gestattung, Duldung, Anerkennung) erklärt. Außerdem geht es darum, mit welchem Status eine Person das Recht auf eine Arbeits- oder Ausbildungserlaubnis hat, wer einem Arbeitsverbot unterliegt, wo die Ausländerbehörden einen sogenannten Ermessensspielraum haben und wie man dann um die Erlaubnis kämpfen kann. Weiterlesen

 

06. Juni: Online-Workshop „Basis-Schulung“

Dieses Seminar richtet sich an alle, die neu bei CampusAsyl sind oder die gerne mehr über unseren Verein und die Hintergründe unserer Arbeit erfahren möchten. Mitmachen können alle Projektteilnehmer*innen! Weiterlesen

 

03. Juni: Online-Workshop „Argumentationstraining gegen rechte Parolen“

Wegen der großen Nachfrage bieten wir dieses Seminar ein drittes  Mal an. Die meisten von uns kennen Gespräche mit  Nachbar*innen, in der Arbeit, im Verein oder auf Familienfesten: die Stimmung ist eigentlich gut und heiter. Dann horcht man plötzlich auf: Wurde das gerade wirklich gesagt? „Die wollen sich ja nicht integrieren“, „Die Flüchtlinge haben alle teure Markenklamotten und Smartphones“ und überhaupt „Man traut sich ja kaum noch auf die Straße!“. Das verschlägt einem häufig die Sprache. Oft im Nachhinein kommen die Überlegungen: Warum habe ich nicht eingegriffen? Was hätte ich sagen können? Hätte ich etwas erwidern können? Warum hat mich die Situation so sprachlos gemacht? Weiterlesen

 

07. Mai: Online-Workshop „Argumentationstraining gegen rechte Parolen“

Wegen der großen Nachfrage bieten wir dieses Seminar ein zweites  Mal an. Die meisten von uns kennen Gespräche mit  Nachbar*innen, in der Arbeit, im Verein oder auf Familienfesten: die Stimmung ist eigentlich gut und heiter. Dann horcht man plötzlich auf: Wurde das gerade wirklich gesagt? „Die wollen sich ja nicht integrieren“, „Die Flüchtlinge haben alle teure Markenklamotten und Smartphones“ und überhaupt „Man traut sich ja kaum noch auf die Straße!“. Das verschlägt einem häufig die Sprache. Oft im Nachhinein kommen die Überlegungen: Warum habe ich nicht eingegriffen? Was hätte ich sagen können? Hätte ich etwas erwidern können? Warum hat mich die Situation so sprachlos gemacht? Weiterlesen

 

02. April: Online-Workshop „Argumentationstraining gegen rechte Parolen“

Die meisten von uns kennen Gespräche mit  Nachbar*innen, in der Arbeit, im Verein oder auf Familienfesten: die Stimmung ist eigentlich gut und heiter. Dann horcht man plötzlich auf: Wurde das gerade wirklich gesagt? „Die wollen sich ja nicht integrieren“, „Die Flüchtlinge haben alle teure Markenklamotten und Smartphones“ und überhaupt „Man traut sich ja kaum noch auf die Straße!“. Das verschlägt einem häufig die Sprache. Oft im Nachhinein kommen die Überlegungen: Warum habe ich nicht eingegriffen? Was hätte ich sagen können? Hätte ich etwas erwidern können? Warum hat mich die Situation so sprachlos gemacht? Weiterlesen

 

25. Februar: Infoabend „Mein Weg zur Ausbildung“

Wir informieren Frauen mit Flucht- und Migrationsgeschichte zu diesen und anderen Fragen: Kann ich eine Ausbildung machen? Was sind die Voraussetzungen dafür? Wie finde ich einen Ausbildungsplatz? Wie überwindet man Hürden auf dem Weg zur und in der Ausbildung? Weiterlesen

 

01. und 08. Februar: Workshops „Bewerbungscoaching“

Ziel der beiden Workshops ist es, den Teilnehmenden Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen. Die Teilnehmenden lernen, wie sie einen tabellarischen Lebenslauf erstellen und kurze Bewerbungsanschreiben selbstständig verfassen können. Des Weiteren lernen die Teilnehmenden auch, Job-Suchmaschinen online leicht zu bedienen und sich auf Bewerbungsgespräche vorzubereiten. Weiterlesen

25. Januar und 01. Februar: Workshop „Selbstverteidigung für Frauen“

An zwei Samstagen werden wir mit der Trainerin Katharina Flieser verschiedene Methoden der Selbstverteidigung für den Alltag kennenlernen und üben. Der Workshop ist offen für alle Frauen und Mädchen ab 16 Jahre.

Du kannst lernen, deine eigenen Grenzen wahrzunehmen und gut durchzusetzen. Du kannst üben, dich gegen Übergriffe zu schützen. Du kannst gemeinsam mit anderen Frauen Erfahrungen und Tipps austauschen zum Thema „sich sicher und stark fühlen“. Weiterlesen

 

Bildungsprogramm 2019

25. November: Workshop „Trauma“

Bei diesem Workshop sprechen wir mit erfahrenen Therapeut*innen über Trauma, Traumafolgestörungen und den Umgang mit traumatisierten Geflüchteten. Die Referent*innen haben viel Erfahrung in der Arbeit mit traumatisierten Geflüchteten und können deshalb auf die speziellen Umstände bei dieser Personengruppe gut eingehen. Weiterlesen

 

16. November: Workshop „Es geht uns alle an! Gemeinsam gegen Antisemitismus“

Spätestens seit dem Anschlag eines Neonazis auf eine Synagoge in Halle ist es wieder in aller Munde: das Wort „Antisemitismus“. Die meisten haben es vielleicht schon einmal gehört und wissen, dass Antisemiten etwas gegen jüdische Menschen haben. Aber was bedeutet das genau – und was hat das mit uns zu tun? Bei CampusAsyl gehen wir dieser Sache in einem Workshop auf den Grund. Dabei finden wir auch heraus, was wir dagegen tun können – und wer durch Antisemitismus bedroht wird: nämlich am Ende wir alle. Weiterlesen

 

16. November: Workshop „Musikmachen mit Kindern“

Wir laden euch herzlich zu unserem Workshop mit der Musikpädagogin Michaela Paller am 16.11.2019 ein. Dort werden wir viel über das Musikmachen mit Kindern verschiedenen Alters erfahren und anschließend diese Kenntnisse im Ankerzentrum Regensburg praktisch umsetzen. Weiterlesen

 

09. November: Basis-Schulung

Dieses Seminar richtet sich an alle, die neu bei CampusAsyl sind oder die gerne mehr über unseren Verein und die Hintergründe unserer Arbeit erfahren möchten. Mitmachen können alle Projektteilnehmer*innen! Weiterlesen

 

05. November: Lesung mit Max Czollek

Bei CampusAsyl sprechen wir viel von Integration. Umso mehr freuen wir uns auf den kritischen Austausch mit dem Autor Max Czollek, der  aus seinem Buch „Desintegriert euch“ lesen und mit uns ins Gespräch kommen wird. Weiterlesen

 

26. Oktober: Workshop „Deutschförderung“

Die Schulung richtet sich vor allem an Teilnehmer*innen von CampusAsyl-Projekten, die Deutschförderung betreiben und Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen beim Deutsch-Lernen helfen. Der Workshop steht aber auch Menschen aus anderen CampusAsyl-Projekten sowie Gästen von außerhalb des Vereins offen. Weiterlesen

 

23. Oktober: Infoabend „Ausbildung und Bleiberecht“

Bei diesem Infoabend werden uns Mitglieder des Verein „Ausbildung statt Abschiebung“ darüber informieren, welche Auswirkungen eine Ausbildung auf die Bleibeperspektive oder auf eventuell drohende Abschiebungen hat.

Der Infoabend richtet sich vor allem an Menschen, die noch nicht so viel über dieses Thema wissen, und findet um 18.00 Uhr im EBW (Am Ölberg 2) statt. Weiterlesen

 

05. Juli: Bildungsfahrt zur KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Wir möchten gemeinsam die Gedenkstätte auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslager Flossenbürg  besichtigen und mehr über die Geschichte dieses Ortes in der Nähe von Weiden erfahren.  Weiterlesen

 

Ab 13. Mai: Wöchentlicher Arabisch-Kurs für Anfänger*innen

Der Kurs richtet sich an alle, die gerne ein wenig Arabisch für den Alltagsgebrauch bzw. für die Zusammenarbeit mit Geflüchteten lernen wollen. Die arabische Schrift wird aber auch vermittelt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.  Weiterlesen

 

11. Mai: Basis-Schulung

Dieses Seminar richtet sich an alle, die neu bei CampusAsyl sind oder die gerne mehr über unseren Verein und die Hintergründe unserer Arbeit erfahren möchten. Weiterlesen

 

23. März: Workshop „Rassismus und ich“

Es ist nicht leicht, über Rassismus und Rassismuserfahrungen zu sprechen. Im Workshop gehen wir der Frage auf den Grund, wie wir Rassismus in unserem Alltag erleben und wie wir rassistischen und menschenfeindlichen Denkmustern und Äußerungen begegnen können. Weiterlesen

 

Bildungsprogramm 2018

01. Dezember: Workshop „Mehrsprachigkeit“

Dieses Seminar dient dazu, die TeilnehmerInnen für die Themen Mehrsprachigkeit und Diversity zu sensibilisieren. Wir haben in unseren Projekten viel Kontakt zu Kindern und Erwachsenen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist und die aus unterschiedlichen sprachlichen Hintergründen kommen. Im Seminar sprechen wir darüber, welche Chancen Mehrsprachigkeit bietet und wie sie bewahrt und gefördert werden kann. Weiterlesen

 

17./18. November: Für und miteinander Integration fördern. Workshop mit dem „Integrationskoffer“

Wie können wir gemeinsam die Herausforderungen meistern, die Integration mit sich bringt? Was braucht es, damit wir hier in Deutschland vertrauensvoll zusammenleben und uns auf Augenhöhe und mit Respekt begegnen können? Wie lernen wir, uns über unsere jeweiligen Perspektiven auszutauschen und wertschätzend miteinander zu kommunizieren? Weiterlesen

 

10. November: Basis-Schulung

Dieses Seminar richtet sich an alle, die neu bei CampusAsyl sind oder die gerne mehr über unseren Verein und die Hintergründe unserer Arbeit erfahren möchten. Weiterlesen

 

25. Oktober: Gesprächsabend „Mein Engagement für Geflüchtete – was hat es mit mir gemacht?“

Die ehren- oder hauptamtliche Arbeit mit Geflüchteten ist belastend. Manche Geflüchtete sind selbst traumatisiert, ihre Überforderung und Hilfslosigkeit überträgt sich auf Helferinnen und Helfer. Manche Engagierte haben das Gefühl, die Probleme sind „ein Fass ohne Boden“, jede Hilfe ist immer nur „ein Tropfen auf dem heißen Stein“. Und andere sind von den Geflüchteten selbst enttäuscht. Weiterlesen

 

25. Oktober: Infoabend „Gesundheitsversorgung für Geflüchtete“

Welche medizinischen Leistungen Menschen mit Fluchthintergrund beanspruchen können, ist abhängig von ihrem Status. In Regensburg hat sich ein Netzwerk von medizinischen Einrichtungen gegründet, das sich für eine möglichst optimale medizinische Betreuung dieser Zielgruppe engagiert.Weiterlesen

 

  1. Juli: Workshop “Arbeitsmarktzugang für Geflüchtete”

Das Thema Zugang zum Arbeitsmarkt für Geflüchtete soll aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet werden.Weiterlesen

 

  1. Juni: Basis-Schulung

Dieses Seminar richtet sich an alle, die neu bei CampusAsyl sind oder die gerne mehr über unseren Verein und die Hintergründe unserer Arbeit erfahren möchten. Weiterlesen

 

  1. April: Workshop „Tigrinya – so spricht man in Äthiopien und Eritrea“

Von den weltweit 9 Mio. Sprechern leben ca 4,5 Mio in Tigray und anderen Regionen Äthiopiens sowie 2,5 Mio im nördlichen Nachbarland Eritrea. Die Sprache ist Amtssprache in Eritrea und Teilen Äthiopiens, sie geht auf alte lokale Sprachen zurück und wurde nach dem 2. Weltkrieg verschriftlicht. Weiterlesen

 

  1. April:Informationsabend „Familiennachzug“

Die Veranstaltung soll einen Überblick über den gesamten Ablauf des Familiennachzugs bieten.Einklappen

Beantwortet werden unter anderem die folgenden Fragen: Wie wird eine fristwahrende Anzeige des Wunsches auf Familiennachzug gestellt? Was ist bei der Beantragung des Visums für die nachziehenden Familienmitglieder zu beachten? Was passiert, wenn das Visum abgelehnt wird?

Ort: EBW Regensburg, Am Ölberg 2, Regensburg

Dauer: 19.00 – 21.00 Uhr

Referent: Philipp Pruy, Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Asylrecht und Ausländerrecht

Teilnahmegebühr: keine

Anmeldung: bis 30.03. unter seminar@campus-asyl.de

 

  1. März: Basis-Schulung

Dieses Seminar richtet sich an alle, die neu bei CampusAsyl sind oder die gerne mehr über unseren Verein und die Hintergründe unserer Arbeit erfahren möchten. Weiterlesen

 

18.11.2017: Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

Jeder kennt die Situation: Plötzlich wird man mit Vorurteilen gegenüber Flüchtlingen konfrontiert und findet nicht gleich die passende Antwort. In diesem Workshop werden typische rechtspopulistische und rassistische Argumentationsstrategien analysiert. In praxisnahen Übungen werden gemeinsam Wege erarbeitet, wie man in solchen Situationen souverän auftreten und argumentieren kann. Weiterlesen

 

07. und 14.11.2017: Teamführung im Ehrenamt

Dieses Seminar richtet sich speziell an die ProjektleiterInnen bei CampusAsyl. Wir sprechen über Grundlagen von Teamführung und -entwicklung und Motivation von Ehrenamtlichen. Darüber hinaus wollen wir uns intensiv mit konkreten Situationen in den Teams von CampusAsyl beschäftigen, die für die Teammitglieder kompliziert, belastend oder nicht befriedigend verlaufen. Weiterlesen

 

Ab 10.11.2017: Wöchentlicher Arabisch-Kurs für Anfänger

Zum dritten Mal starten wir mit einem Anfängerkurs Arabisch. Der Kurs erstreckt sich über sechs Monate und richtet sich an alle, die gerne ein wenig Arabisch für den Alltagsgebrauch bzw. für die praktische Arbeit mit Geflüchteten lernen wollen. Die arabische Schrift wird aber auch vermittelt. Weiterlesen

 

07.10.2017: Wir rastlosen Helfer – Flüchtlinge achtsam begleiten

Helfen ist erfüllend – und genauso anspruchsvoll. Es konfrontiert mit Grenzen und unterschiedlichen Erwartungen und Vorstellungen, gerade bei Fluchtschicksalen und verschiedenen kulturellen Hintergründen. Der Workshop weist Wege zu einem gesunden Geben und Nehmen sowie zu einem sinngebenden Selbstverständnis des Helfenden. Weiterlesen

 

08.07.2017: Religion und Kultur im Leben der Muslime – wie hängt das zusammen?

Viele Geflüchtete haben auch ihre religiösen Traditionen und kulturellen Prägungen im Gepäck. Wie wirkt sich das auf ihren Alltag in Deutschland und auf ihren Kontakt mit uns aus? Weiterlesen

 

01.07.2017: Beschulung von geflüchteten und asylsuchenden Kindern und Jugendlichen

Die Veranstaltung bietet einen Überblick, wie die Flüchtlingsbeschulung in Stadt und Landkreis Regensburg organisiert ist: Wer sind Ihre Ansprechpartner für Kinder und Jugendliche bis bzw. über 16 Jahre? Welche rechtlichen Grundlagen gilt es zu beachten (Schulpflicht)? Welche Beschulungs- und Förderkonzepte gibt es? Weiterlesen

 

27.05.2017: Basis-Schulung

Dieses Seminar richtet sich an alle, die neu bei CampusAsyl sind oder die gerne mehr über unseren Verein und die Hintergründe unserer Arbeit erfahren möchten. Weiterlesen

 

19.05.2017: Sozialgesetzgebung und Geflüchtete

Asybewerber/innen und Flüchtlinge bekommen Sozialleistungen vom Staat und teilweise von der Kommune, auch vor ihrer Anerkennung. Danach fallen sie unter die Regelungen des ALG II (Hartz-IV). Anhand von konkreten Fällen gibt dieser Workshop einen Einblick in die verschiedenen Leistungen, ihre Voraussetzungen und Auszahlungsbedingungen sowie die Rechte und Pflichten der Zuwanderer. Weiterlesen

 

19.05.2017: Fachspezifische Aufbaumodule für ehrenamtliche Sprachlehrer/innen – Sprachmodul 3: Grundlegende Alphabetisierung mit Spaß

Manche Flüchtlinge und Asylsuchende können die lateinische Schrift nicht oder nur ungenügend lesen und schreiben und müssen dies nun in einer für sie fremden Sprache lernen. Wie gehe ich als Sprachlehrer/in didaktisch vor? Was muss ich beachten und welche Methoden und Materialien haben sich bewährt? Weiterlesen

 

19.05.2017: Sozialgesetzgebung und Geflüchtete

Asybewerber/innen und Flüchtlinge bekommen Sozialleistungen vom Staat und teilweise von der Kommune, auch vor ihrer Anerkennung. Danach fallen sie unter die Regelungen des ALG II (Hartz-IV). Anhand von konkreten Fällen gibt dieser Workshop einen Einblick in die verschiedenen Leistungen, ihre Voraussetzungen und Auszahlungsbedingungen sowie die Rechte und Pflichten der Zuwanderer. Weiterlesen

Ab 10.05.2017: Wöchentlicher Arabisch-Kurs für Anfänger

Der Kurs richtet sich an alle, die gerne ein wenig Arabisch für den Alltagsgebrauch bzw. für die praktische Arbeit mit Flüchtlingen lernen wollen. Die arabische Schrift wird aber auch vermittelt. Weiterlesen

 

04.05.2017: Die Asylgesetzgebung in der Praxis

Geflüchtete unterliegen in Deutschland den Regelungen des Asylgesetzes und des Aufenthaltsgesetzes. Wichtige Themen wie Ablauf des Asylverfahrens, Rechte und Pflichten der Geflüchteten im Verfahren, Aufenthaltstitel, Familiennachzug, Voraussetzungen für Ausbildungs- und Arbeitsbeginn sowie die Zuständigkeiten der verschiedenen Behörden und Ämter werden zur Sprache kommen. Weiterlesen

 

28.04.2017: Fachspezifische Aufbaumodule für ehrenamtliche Sprachlehrer/innen – Sprachmodul 2: Binnendifferenzierung im Unterricht

Meistens haben Sie es beim Unterrichten von Flüchtlingen mit inhomogenen Gruppen zu tun. Binnendifferenzierung innerhalb eines Kurses ist daher wichtig. Sie erhalten Tipps, wie Sie diese praktisch umsetzen können, und methodische Hinweise zur Auflockerung durch Bewegung und Spiele. Wir beschäftigen uns auch mit „schwierigen“ Fällen. Weiterlesen

01.04.2017: Psychische Belastungen und Migration

Nicht nur traumatische Erlebnisse, auch die Begleiterscheinungen von Flucht und Migration wie Einsamkeit, Heimweh und Statusverlust im Gastland können krank machen. Manche Zuwanderer leiden unter Depression oder gar Selbstmordgedanken, die Warnzeichen bleiben aber oft unerkannt. Welche Angebote für die psychosoziale Versorgung Geflüchteter gibt es in Regensburg und wie können Ehrenamtliche Signale erkennen und rechtzeitig professionelle Hilfe organisieren? Weiterlesen

 

24.03. 2017: Fachspezifische Aufbaumodule für ehrenamtliche Sprachlehrer/innen – Sprachmodul 1: Methodenreiche und themenorientierte Unterrichtsgestaltung

Welche Lehrbücher und Materialien können Sie einsetzen? Wie schaffen Sie einen abwechslungsreichen Unterricht durch Methodenvielfalt? Warum ist es so wichtig, themenorientiert vorzugehen und welche Erwartungen haben die Teilnehmer? Weiterlesen

 

11.03.2017: Die Stellung von Frau und Mann – interkulturell betrachtet

Geflüchtete Menschen kommen aus Gesellschaften, in denen andere Normen für das Zusammenleben und den Umgang der Geschlechter gelten. Uns fällt eine Geringschätzung von Frauen auf, aber aus Sicht von Menschen anderer kultureller Prägung werden Frauen bei uns erniedrigt. Lernen Sie beide Perspektiven kennen. Weiterlesen

28.01.2017: Grundlagen für den Deutschunterricht in der Erstaufnahmeeinrichtung

Die Schulung richtet sich in erster Linie an die ehrenamtlichen Deutschlehrer aus dem CampusAsyl Projekt „Sprachförderung in der Erstaufnahme-Einrichtung“, es dürfen sich aber natürlich auch Lehrer aus anderen Deutschprojekten anmelden. Weiterlesen

 

Bildungsprogramm 2016

08.12.2016: Umgang mit auffälligen Verhaltensweisen bei Kindern und Jugendlichen

Achtung: Das Seminar ist leider bereits ausgebucht!

Viele Familien, die ihre Heimat aus dramatischen Gründen verlassen mussten, haben viel Leid erfahren. Nicht selten sind es die Kinder und Jugendlichen, die diese Erfahrungen lange mit sich tragen und schwer verarbeiten können. Dies kann sich in den unterschiedlichsten Verhaltensweisen ausdrücken. Weiterlesen

 

26.11.16: Basis-Schulung

Dieses Seminar richtet sich an alle, die neu bei CampusAsyl sind oder die gerne mehr über unseren Verein und die Hintergründe unserer Arbeit erfahren möchten. Weiterlesen

Ab November 2016: Wöchentlicher Arabisch-Kurs für AnfängerInnen

Achtung: Der Kurs ist leider bereits ausgebucht!

Zwei geflüchtete Muttersprachlerinnen vermitteln Alphabet und Grundlagen der arabischen Sprache.

 

09.11.16: Interkulturelles Training in der syrisch/arabischen Kultur

Achtung: Das Seminar ist leider bereits ausgebucht!

Das interkulturelle Training ist speziell auf Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit zugeschnitten und geht insbesondere auf kulturelle Unterschiede zwischen der deutschen und der syrischen/ arabischen Kultur ein. Weiterlesen

 

17.09.16: Basis-Schulung

Dieses Seminar richtet sich an alle, die neu bei CampusAsyl sind oder die gerne mehr über unseren Verein und die Hintergründe unserer Arbeit erfahren möchten. Weiterlesen

Wir sprechen dabei folgende Themen an:

  • Wie ist die Situation der Flüchtlinge in Regensburg? (Grundlagen des Asylverfahrens, Rechte und Pflichten der Geflüchteten, Unterkünfte und Ansprechpartner)
  • Wo bekomme ich als Ehrenamtlicher Unterstützung? (Struktur unseres Vereins, Partnerorganisationen, Fortbildungsmöglichkeiten)
  • Welche Verhaltensregeln sollte ich befolgen, welche Probleme und Missverständnisse treten üblicherweise auf?
  • Welche kulturellen Unterschiede sind zu erwarten und wie gehe ich mit ihnen um?
  • Wie kann ich Stammtischparolen entkräften und argumentativ für meine Arbeit eintreten?

Außerdem ist Raum für individuelle Themen und bei einem gemeinsamen Mittagessen können wir uns austauschen und kennenlernen.

Ort: ESG, Alumneum, Am Ölberg 2            Dauer: 9.00 bis 15.00 Uhr

Teilnahmegebühr: 10.00 Euro (inkl. Mittagsimbiss und Getränke)

Anmeldung: Bis 07.09. an info@campus-asyl.de[/read]

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen