Was ist das Ziel?

Nicht wenige Geflüchtete bei CampusAsyl streben ein Studium an der Universität oder der OTH Regensburg an, befinden sich in studienvorbereitenden Deutschkursen oder haben das Fachstudium bereits begonnen.

CampusAsyl möchte ihnen in der Hochschulgruppe die Möglichkeit bieten, sich mit anderen Studierenden zu vernetzen und gemeinsam mit anderen Studierenden an Aktivitäten teilzunehmen. In diesem Projekt sollen Menschen mit und ohne Fluchthintergrund die Möglichkeit haben, sich in ungezwungener Atmosphäre zu begegnen, auf Augenhöhe auszutauschen und Freundschaften entstehen zu lassen.

Was machen wir?

Das Projekt startet jedes Semester neu. Die Anmeldephase beginnt meist 2-3 Wochen vor Semesterbeginn und geht bis in die 3-4 Woche des Semesters.

In der ersten oder zweiten Semesterwoche der Universität Regensburg (= 5./6. Semesterwoche der OTH) findet eine Auftaktveranstaltung statt. Diese bietet genügend Zeit zum Kennenlernen der anderen Teilnehmenden und insbesondere der eigenen Kleingruppe. Diese bestehen aus 6-8 Personen je Kleingruppe und bilden die Kerneinheit, die sich während des Semesters begleiten soll. Jede Kleingruppe plant gemeinsam mit einer anderen Kleingruppe außerdem eine Veranstaltung für alle Teilnehmenden des Projekts. In den vergangenen Semestern waren wir beispielsweise bowlen, Schlittschuhlaufen, bouldern, Kanufahren, Stand Up Paddling, haben Fahrradtouren unternommen,  gemeinsam mit einem Kochworkshop das Fasten gebrochen, ein Weihnachtswichteln und eine Spieleolympiade veranstaltet und noch viel mehr!

Alle zwei Wochen findet außerdem ein Stammtisch statt, der als offene Austauschmöglichkeit dient und zu dem auch ehemalige Teilnehmende und Interessierte herzlich eingeladen sind. Er findet abwechselnd draußen im freien und in einem Café statt, sofern es die aktuellen Regelungen zulassen (ansonsten online). Bei Interesse schreib uns gerne eine E-Mail, dann bekommst du die Infos zu Ort und Datum des nächsten Stammtisch!

Diese Aufgaben hast du als Teilnehmer*in:

  • wöchentlicher Kontakt mit den anderen Teilnehmenden, sowie
  • regelmäßige Treffen in der Kleingruppe
  • regelmäßige Teilnahme an den Treffen für alle/dem Stammtisch erwünscht
  • zusammen mit einer anderen Kleingruppe: Planung einer Aktivität für alle Teilnehmenden des Projekts
  • Teilnahme an einem Reflektionsgespräch mit Lea und/oder Hannah zum Ende des Semesters
  • sofern erwünscht: Unterstützung von Studierenden mit Fluchthintergrund in Fragen rund um’s Studium/studentische Leben

Wer kann teilnehmen?

Unser Programm ist offen für Studierende und Studieninteressierte (z.Bsp. in den Deutschkursen) an OTH und UNI mit und ohne Fluchterfahrung.

Die Anmeldungsphase für das Wintersemester 2021/22 ist vorbei.(Für das Sommersemester kann man sich voraussichtlich ab März anmelden, den Link dafür findet ihr dann hier).

Interessierte sind jederzeit bei den Stammtischen willkommen! Schreibt uns gerne eine E-Mail!

Wann?

Nach dem Kennenlernen treffen wir uns ca. zweimal pro Monat zu gemeinsamen spannenden Aktionen, die teilweise von den Teilnehmenden und teilweise von den Projektkoordinierenden geplant werden. Außerdem findet 2x pro Monat ein Stammtisch statt (Die Termine werden auf Facebook und in der Whatsapp-Gruppe bekanntgegeben). Die Kosten werden in der Regel übernommen; die Teilnahme an den gemeinsamen Veranstaltungen ist meist kostenlos. Innerhalb der Kleingruppen sollte der Kontakt öfter bestehen – idealerweise auch über das Semester hinaus!

Nachhilfeprojekt

Neben gemeinsamen Aktionen und viel Raum für Begegnung, gibt es in der Hochschulgruppe noch ein Bildungsprojekt. Habt ihr Fragen zum Studium oder braucht braucht fachliche /sprachliche Unterstützung, so vermitteln wir euch gerne ein Tandem. Dieses richtet sich vor allem an Studierende mit Fluchthintergrund, die gezielt nach Nachhilfe in einem Studienfach suchen bzw. nach Austausch mit anderen Studierenden aus höheren Semestern ihres Studiengangs.

Solltest Du Nachhilfe brauchen oder möchtest welche geben, trage das bitte in das Anmeldeformular ein.

Kontakt

Bei Fragen schreib einfach an Lea und Hannah unter Hochschulgruppe@campus-asyl.de oder kontaktiere uns auf Facebook.

Ihr könnt auch gerne einen Termin für eine Termin in unserem Büro im Studierendenhaus an der OTH vereinbaren. Also falls Du ein persönliches Gespräch mit uns führen würdest, dann melde Dich gerne per Mail!

Im Wintersemester wird es auch eine offene Sprechstunde geben, zu der ihr gerne im Büro vorbeikommen könnt. 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen