Wer sich bei CampusAsyl engagiert, soll nicht auf sich allein gestellt sein. Deshalb bieten wir Fortbildungen an, die es ermöglichen, sich im Themenbereich Asyl und Migration weiterzubilden und interkulturelle Kompetenzen zu erwerben. Daneben sollen die Seminare auch zum Austausch anregen und dabei helfen, die manchmal auch herausfordernden Erfahrungen zu verarbeiten. Nicht zuletzt werden die SeminarteilnehmerInnen ermutigt, ihr eigenes Rollenverständnis zu reflektieren, eine professionelle Haltung einzunehmen und die Prinzipien von CampusAsyl im Sinne einer partnerschaftlichen Arbeit gemeinsam mit den Geflüchteten umzusetzen.

 

25. Januar und 01. Februar: Workshop “Selbstverteidigung für Frauen”

An zwei Samstagen werden wir mit der Trainerin Katharina Flieser verschiedene Methoden der Selbstverteidigung für den Alltag kennenlernen und üben. Der Workshop ist offen für alle Frauen und Mädchen ab 16 Jahre.

Du kannst lernen, deine eigenen Grenzen wahrzunehmen und gut durchzusetzen. Du kannst üben, dich gegen Übergriffe zu schützen. Du kannst gemeinsam mit anderen Frauen Erfahrungen und Tipps austauschen zum Thema „sich sicher und stark fühlen“. Weiterlesen

 

01. und 08. Februar: Workshops “Bewerbungscoaching”

Ziel der beiden Workshops ist es, den Teilnehmenden Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen. Die Teilnehmenden lernen, wie sie einen tabellarischen Lebenslauf erstellen und kurze Bewerbungsanschreiben selbstständig verfassen können. Des Weiteren lernen die Teilnehmenden auch, Job-Suchmaschinen online leicht zu bedienen und sich auf Bewerbungsgespräche vorzubereiten. Weiterlesen

 

25. Februar: Infoabend “Mein Weg zur Ausbildung”

Wir informieren Frauen mit Flucht- und Migrationsgeschichte zu diesen und anderen Fragen: Kann ich eine Ausbildung machen? Was sind die Voraussetzungen dafür? Wie finde ich einen Ausbildungsplatz? Wie überwindet man Hürden auf dem Weg zur und in der Ausbildung? Weiterlesen

 

02. April: Webinar “Argumentationstraining gegen rechte Parolen”

Die meisten von uns kennen Gespräche mit  Nachbar*innen, in der Arbeit, im Verein oder auf Familienfesten: die Stimmung ist eigentlich gut und heiter. Dann horcht man plötzlich auf: Wurde das gerade wirklich gesagt? „Die wollen sich ja nicht integrieren“, „Die Flüchtlinge haben alle teure Markenklamotten und Smartphones“ und überhaupt „Man traut sich ja kaum noch auf die Straße!“. Das verschlägt einem häufig die Sprache. Oft im Nachhinein kommen die Überlegungen: Warum habe ich nicht eingegriffen? Was hätte ich sagen können? Hätte ich etwas erwidern können? Warum hat mich die Situation so sprachlos gemacht? Weiterlesen

 

04. April: Workshop “Arbeitserlaubnisse und Arbeitsverbote “

Achtung, der Workshop entfällt leider!

Wer von den Geflüchteten darf arbeiten, wer darf nicht arbeiten und wo lohnt es sich, für die Arbeitserlaubnis zu kämpfen? Wie kann ich den Kampf gewinnen?

In diesem Workshop werden die Grundlagen der verschiedenen Stadien nach einem Asylantrag (Dublin, Gestattung, Duldung, Anerkennung) erklärt. Außerdem geht es darum, mit welchem Status eine Person das Recht auf eine Arbeits- oder Ausbildungserlaubnis hat, wer einem Arbeitsverbot unterliegt, wo die Ausländerbehörden einen sogenannten Ermessensspielraum haben und wie man dann um die Erlaubnis kämpfen kann.Weiterlesen

 

07. Mai: Webinar “Argumentationstraining gegen rechte Parolen”

Wegen der großen Nachfrage bieten wir dieses Seminar ein zweites  Mal an. Die meisten von uns kennen Gespräche mit  Nachbar*innen, in der Arbeit, im Verein oder auf Familienfesten: die Stimmung ist eigentlich gut und heiter. Dann horcht man plötzlich auf: Wurde das gerade wirklich gesagt? „Die wollen sich ja nicht integrieren“, „Die Flüchtlinge haben alle teure Markenklamotten und Smartphones“ und überhaupt „Man traut sich ja kaum noch auf die Straße!“. Das verschlägt einem häufig die Sprache. Oft im Nachhinein kommen die Überlegungen: Warum habe ich nicht eingegriffen? Was hätte ich sagen können? Hätte ich etwas erwidern können? Warum hat mich die Situation so sprachlos gemacht? Weiterlesen

 

03. Juni: Webinar “Argumentationstraining gegen rechte Parolen”

Wegen der großen Nachfrage bieten wir dieses Seminar ein drittes  Mal an. Die meisten von uns kennen Gespräche mit  Nachbar*innen, in der Arbeit, im Verein oder auf Familienfesten: die Stimmung ist eigentlich gut und heiter. Dann horcht man plötzlich auf: Wurde das gerade wirklich gesagt? „Die wollen sich ja nicht integrieren“, „Die Flüchtlinge haben alle teure Markenklamotten und Smartphones“ und überhaupt „Man traut sich ja kaum noch auf die Straße!“. Das verschlägt einem häufig die Sprache. Oft im Nachhinein kommen die Überlegungen: Warum habe ich nicht eingegriffen? Was hätte ich sagen können? Hätte ich etwas erwidern können? Warum hat mich die Situation so sprachlos gemacht? Weiterlesen

 

06. Juni: Webinar “Basis-Schulung”

Dieses Seminar richtet sich an alle, die neu bei CampusAsyl sind oder die gerne mehr über unseren Verein und die Hintergründe unserer Arbeit erfahren möchten. Mitmachen können alle Projektteilnehmer*innen! Weiterlesen


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen